en el
+ -


Notice: Use of undefined constant AVAIL - assumed 'AVAIL' in /home/www/lintzihotel.gr/index.php on line 213
AVAIL

\/

CHEMISCHE ANALYSE DES HEILWASSERS

Chemische Analyse des Heilwassers Lintzi (Killinis)

Dr R. Fresenius 1893
Professor der Chemie des koniglichen Geheimrates der Stand Wiesbaden

Bestandteile, die in 1000gr Wasser enthalten sind

  • Natriumkarbonat 0,238589 gr
  • Lithiumkarbonat 0,000531 gr
  • Natriumsulfat 0,009417 gr
  • Natriumchlorid 0,553020 gr
  • Natriumbrom 0,000921 gr
  • Natriumjob 0,000289 gr
  • Kalciumsulfat 0,026771 gr
  • Kalziumkarbonat 0,247877 gr
  • Bariumkarbonat 0,000149 gr
  • Strontiumkarbonat 0,002389 gr
  • Magnesiumkarbonat 0,208931 gr
  • Eisenoxidkarbonat 0,000979 gr
  • Magnanoxidkarbonat 0,000040 gr
  • Aluminiumphosphat 0,000168 gr
  • Aluminium 0,000064 gr
  • Kieselsaure 0,022697 gr
  • Extrahierende Substanzen 0,003440 gr
  • Kohlensaure 0,029610 gr
  • Schwefelwasserstoff 0,029610 gr

Insgesamt 2,599896 gr

Nicht gewogene Bestandteile', Borsaure, Salpetersaure, Kalksaure und harzige organische Substanzen in Spuren.

Das wasser der Heilquelle Loutra Killinis ist laut Dr. Fresinius eine warme schwefelhaltige Quelle reich an Schwefelwasserstoff
und hat einen groβen Gehalt an Natriumchlorid und einen geringeren Gehalt an Natriumkarbonat, Natriumsulfat, Kalziumkarbonat,
Magnesiumkarbonat und einen sehr geringen Gehalt an Kohlensaure.

All rights reserved www.lintzi.gr 2016 | Created by BOOKRES